Rot und Orange Farbverlauf

 

Als Curanderos bezeichnet man Schamanen, die sich Kenntnisse und Fertigkeiten

im Bereich der Energieheilung angeeignet haben.
Dieses uralte Wissen wird traditionell überliefert, die Tradition geht zurück bis in die Zeit

der Mayas und Azteken.

Curandero zu werden, ist ein Weg, auf dem sich das eigene Meisterpotential aktiviert, 

das sich nach der Ausbildung und Einweihung in seiner Zeit entfaltet.

Dieser Weg will gelebt werden, damit wir uns nicht nur zu einem Meisterheiler auf allerhöchstem Level entwickeln, sondern in die vollständige Kraft, Präsenz, in unser wahrhaftiges Sein.

Es führt uns auf ein ganz neues Energielevel, es ist die Entwicklung zum Kosmischen Menschen.

Hier wird die schamanische Heilkunst mit der Kraft, der Energie und dem Potential der neuen Zeit verbunden.

Einerseits wird in der Ausbildung der Meister-Akademie das überlieferte und traditionelle Wissen und

deren Techniken gelehrt und übertragen.

Zusätzlich kommen viele andere Ausbildungswege, neue Heilmethoden und das Wissen der neuen Zeit hinzu,

sowie schamanische Techniken der Ureinwohner Nord- und Südamerikas, Chinas und Afrikas 

Curanderos erzeugen und halten heilige Räume, wirken dort als Heiler,

sind Weltenarbeiter und einige wirken, wie ich selbst, als Erdenwächter und Erdheiler - als An kana Te.

Der Curandero überträgt Energieströme, die mit spezifischen Informationen aufgeladen sind, 

in welcher Weise Heilung geschehen bzw. Prozesse in Gang gebracht werden. 
Diese Übertragung geschieht über die Aura des Heilers. Die Heilenergie geht hier nicht, wie bei den

meisten Geistheilern, durch ihn hindurch.
Durch die Schaffung eines heiligen Raumes kann die Schöpfung direkt, kraftvoll und optimal wirken.
Immer zum höchsten und besten Wohle, im Sinne der göttlich-geistigen Gesetze,

somit ist jede Manipulation ausgeschlossen.

Die Art und Wirkung geschieht selbstintelligent durch unser Unterbewußtsein, außerhalb von Raum und Zeit. Unser Verstand ist nicht in der Lage, dies zu verstehen, zu steuern und auszuführen.

Die Ergebnisse und Wahrnehmungen sind meißtens sehr erstaunlich, immer werden Prozesse in Bewegung gebracht, Heilung geschieht.

Das Übertragen der Energieströme und Heilinformationen geschieht multidimensional,

überwiegend in Form der Lichtsprache.
Sie wirkt ganzheitlich in Körper, Geist, der Seele und im energetischen Bereich des Klienten.
Die Lichtsprache ist ein über Äonen überliefertes Wissen. 
Sie stammt ebenfalls aus der Tradition der Mayas und Azteken, und wurde von den Eingeweihten und Meisterheilern, den Curanderos, bewahrt.
Die Lichtsprache basiert auf Heiliger Geometrie,

sie ist die Ursprache des Universums, der Baustein und die Grundlage allen Seins.
Sie besteht aus geometrischen Strukturen, Formen und Farben, die als universelle Ursprache der Schöpfung

im gesamten Kosmos zu finden ist.

Licht oder Energie ist hier lediglich das Trägermaterial für codierte Informationen.
Jede Existenz, alles Leben im Universum versteht die Lichtsprache, und basiert auf dieser Heiligen Geometrie. 

Eine Manipulation ist ausgeschlossen.

Durch die Anwendung der Lichtsprache wird eine Frequenz- bzw. Schwingungsänderung der Aura

und des ganzen Systems bewirkt.

Aufgrund der Resonanzgesetze wird dadurch unsere Realität zum höchsten und besten Wohle neu gestaltet.

Wir ziehen andere Lebensumstände, Situationen und Menschen in unser Leben,

werden bewußter, wachsen, unsere Persönlichkeit entfaltet sich.

Heilungswille und die Eigenverantwortung ist immer Voraussetzung.

Curandero
Curandero der Neuen Zeit
Lichtsprache